Ortenberger Str. 2, 77656 Offenburg
0781 - 343 11
info@fhf-ortenau.de

Aktuelles

Schutz-Raum

Förderantrag Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.

„Zu erleben, dass das eigene Zuhause nicht sicher ist, dass etwa die Mutter vor dem Vater Angst hat, Streit, Schläge, Demolierungen mitzuerleben, Drohungen zu hören – all dies in einem Alter, in dem jedes Erlebnis die Persönlichkeit mitprägt, kann massive Störungen verursachen.“ Dieses Zitat von Sabine Brunner (aus: Kinder inmitten häuslicher Gewalt) verdeutlicht sehr eindrücklich die Gefahr, welche das (Mit)Erleben häuslicher Gewalt für die Entwicklung betroffener Kinder darstellt. Sie stehen im Unterschied zu Erwachsenen am Anfang oder mitten in ihrer körperlichen und geistigen Entwicklung und sind dadurch umso verwundbarer angesichts der einschneidenden Erlebnisse bzw. belasteten Atmosphäre im Rahmen häuslicher Gewalt.

In 80-90 % der Fälle sind die Kinder während einer ausgeübten Gewalt anwesend oder zumindest im Nebenraum und somit nicht fern des Erlebens der Partnergewalt. Und: Kinder „fühlen“ durch Wände hindurch, sie spüren sehr schnell, in welcher Konfliktsituation sich Eltern befinden.

Mit dem von der Stiftung RTL angeschafften Spiel- und Bewegungsmaterialien haben wir den Schutz-Raum einrichten können, in dem unsere bis zu 40 Kinder im Alter zwischen 1 und 12 Jahren lernen dürfen, die Folgen der Gewalt zu überwinden und eine gewaltfreie Lebensperspektive entwickeln.
Hierfür sagen wir – auch im Namen unserer Kinder – herzlichen Dank

https://wirhelfenkindern.rtl.de

Foto: MG RTL D / Stefan Gregorowius

Vielen Dank an Spiel & Phantasie Offenburg

Große Freude herrscht bei Petra Fränzen, Geschäftsführerin des Vereins Frauen helfen Frauen Ortenau e.V. über die von Spiel & Phantasie Offenburg gespendeten Spielmaterialein für das Frauenhaus Offenburg.

„In dieser für den Einzelhandel sehr schwierigen Zeit sind wir zu tiefst berührt von der Spende. Sie lässt uns spüren, dass trotz aller Anspannung und wirtschaftlichen Unsicherheit der Blick und das Herz offen geblieben ist für die von häuslicher Gewalt betroffenen Frauen und deren Kindern, die bei uns Zuflucht, Schutz und Sicherheit finden. Hierfür sind wir unendlich dankbar.“


Corona-Solidarität: “#stayathome“-Weinpaket erlöste bereits 1200 Euro fürs Frauenhaus / Weiterhin zu haben / OB Steffens unterstützt die Aktion

Die sechs Offenburger Weinbaubetriebe sind begeistert von der Solidarität der Offenburger: Mit der Lieferaktion „#stayathome – Dein Offenburger Weinpaket für Zuhause“ haben sie sich in der Krise zusammengetan und je eine Flasche Wein zu einem Sechser-Karton beigesteuert, der den Kunden nach Hause ausgeliefert wird. Sechs Euro des Erlöses pro Wein-Karton spenden die Winzer an das Frauenhaus Offenburg/Ortenau. Die Institution ist gerade in diesen Zeiten auf Spenden angewiesen, da Fälle von häuslicher Gewalt deutlich zugenommen haben. Nun konnte die erste Spenden-Charge von 1200 Euro an das Frauenhaus überwiesen werden – natürlich kontaktarm und mit dem nötigen Abstand, so wie es die Corona-Vorgaben erfordern. Petra Fränzen, Geschäftsführerin vom Verein Frauen helfen Frauen Ortenau, freut sich über die Zuwendung. „Wir sind unendlich dankbar für die Unterstützung durch die Offenburger Weinbaubetriebe. Durch die großzügige Spende können wir mit den bei uns Schutz suchenden Frauen und ihren Kindern ein kleines Stück des Weges in eine gewaltfreie Zukunft zusammen gehen“, sagt sie.

Auch die Offenburger Weinbaubetriebe sind von den Folgen des sogenannten Shutdown betroffen, da durch geschlossenen Gaststätten und Restaurants viel Umsatz verloren geht. Dabei ist Kurzarbeit keine Option im Weinbau, denn der Betrieb im Weinberg und im Keller muss weiterlaufen. Es fällt nämlich die gleiche Arbeit an, damit die gute Qualitäten für den Herbst gewährleistet ist.

Offenburgs Oberbürgermeister Marco Steffens freut sich über den Zusammenhalt der Weinbaubetriebe und den sozialen Einsatz und unterstützt die Aktion. „Offenburg ist eine Stadt des Weines. Die 230 Hektar Rebland sind landschaftsprägend und ein Naherholungsgebiet zugleich. Wein ist ein wichtiger Bestandteil unserer Lebenskultur und prägt unsere Geschichte seit Jahrhunderten“, sagt das Stadtoberhaupt. Er freue sich, wenn viele Offenburger und Weinfreunde aus nah und fern mit diesem Weinpaket die Offenburger Weinbaubetriebe in dieser schwierigen Zeit unterstützen. Damit würden sie aktiv „unsere wunderbare Kulturlandschaft erhalten und zugleich dem Offenburger Frauenhaus helfen – eine Einrichtung, deren Hilfe gerade in diesen Zeiten wichtiger ist denn je“.

Das Sechser-Paket, das kostenfrei geliefert wird, gibt es weiterhin zum Preis von 49 Euro. Im Paket enthalten sind ein Grauburgunder vom Weingut Pieper Basler, ein Riesling Granit vom Weingut Schloss Ortenberg, eine Weißburgunder Spätlese trocken von der WG Rammersweier, ein Spätburgunder Rosé von der Weinmanufaktur Gengenbach-Offenburg, eine Scheurebe vom Weingut Renner und ein Spätburgunder „Granit“ vom Weingut von und zu Franckenstein.

Sechs Euro pro Paket spenden die Weingüter auch Weiteren dem Frauenhaus Offenburg / Ortenau für seine wertvolle Arbeit.

Info: Der regionale Weinkarton „#stayathome – Dein Offenburger Weinpaket für zu Hause“ kann über die Weinmanufaktur Gengenbach-Offenburg, 07803/96580, Telefax 07803/965858 oder per E-Mail bestellung@weinmanufaktur-gengenbach.de geordert werden und wird dann kostenfrei nach Hause geliefert.


Wir haben uns registriert – Liebe SympathisantInnen und VereinsfreundInnen ruft für uns an, wenn ihr hört, dass unser Vereinsname genannt wird!

Zum
Start in den Frühling erfüllen die Volksbanken der Region und HITRADIO
OHR kleine und große Wünsche der örtlichen Vereine und lassen die Kassen
klingeln
.

Insgesamt werden bei der Aktion „Scheine für Vereine“ 40.000 Euro
ausgeschüttet. Jeder Verein hat hierbei die gleichen Chancen auf einen
Gewinn und erhält gleich ZWEI Gewinnmöglichkeiten.

Ab sofort können sich eingetragene Vereine auf der Website von HITRADIO OHR (www.hitradio-ohr.de/scheine) registrieren. Ausgespielt werden dann ab dem 06. März 2019 bis zu 3 x täglich je
500 € und im großen Online-Voting weitere 6.000 €. Die Vereine müssen
bei der Registrierung angeben, für was das gewonnene Geld im Verein
verwendet werden soll.

Mehrmals täglich 500 € gewinnen
Ab dem 06. März wird im Programm von HITRADIO OHR mehrmals täglich ein
Verein aufgerufen. Die Mitglieder dieses Vereins haben dann 3 Songs lang
Zeit, sich telefonisch auf der Studio-Hotline von HITRADIO OHR
(0781-504 3311) zu melden. Der Verein gewinnt sofort 500 €. So werden in
4 Wochen insgesamt 34.000 € als Sofortgewinn ausgeschüttet.

Das große Online-Voting: 6.000 € für die Vereine in der Region
Motivierte Freunde, Familien- und Vereinsmitglieder können außerdem beim Online-Voting für Ihren Verein abstimmen.Jede Stimme zählt und die drei Vereine, die bis zum 09. April die meisten Stimmen für sich sammeln konnten, bekommen 3.000 € für den ersten, 2.000 € für den zweiten Platz und 1.000 € für den Verein die drittmeisten Stimmen.

Mitmachen können eingetragene Vereine im Verbreitungsgebiet (UKW) von
HITRADIO OHR und den teilnehmenden Volksbanken (Volksbank in der
Ortenau, Volksbank Lahr, Volksbank Bühl und Volksbank Mittlerer
Schwarzwald) auf www.hitradio-ohr.de.

ZONTA KINO in Offenburg am 07.03.2019 im Forum

http://www.zonta-offenburg.com/2019/02/04/zonta-kino-07-03-2019/

100 Jahre Frauenwahlrecht

Internationaler Frauentag – Aktion in der Innenstadt – 08.03.19 im Historischen Rathaus / Innenstadt
Zum Internationalen Frauentag werden Passantinnen und Passanten ab Freitag, 8. März 2019 in der Offenburger Innenstadt lebensgroßen Frauenfiguren begegnen. Was hat es damit auf sich? Verschiedene Frauengruppierungen aus dem Frauennetzwerk Offenburg werden zum Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht“ diese Figuren gestalten, die im öffentlichen Raum zum Nachdenken und Diskutieren anregen sollen.
Von 16.30 – 17.30 findet ein szenischer Stadtspaziergang statt.; hierzu treffen wir uns am Historischen Rathaus Offenburg. Im Schluss findet ein Get together im Café im Ritterhaus statt. Vortrag: Der Kampf für das Frauenwahlrecht in Deutschland – 08.03.19 – 19:00 bis 21:00 Ort: Museum im Ritterhaus, Foyer, Ritterstr. 19, in Offenburg

Der Ursprung des Frauenwahlrechts und der Weg bis zu seiner Durchsetzung 1918/19. Wie wirkt sich das Frauenwahlrecht in den darauffolgenden Jahren aus.
Dr. Gudrun-Christine Schimpf ist Historikerin an der Universität Heidelberg. Seit vielen Jahren befasst sie sich mit Frauengeschichte und insbesondere mit der Auseinandersetzung um das Frauenwahlrecht/ -stimmrecht. Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Offenburg in Kooperation mit dem Museum im Ritterhaus
Eintritt: frei

 Am Samstag, dem 23. und Sonntag, dem 24. März findet wieder der große Bücherflohmarkt zugunsten des Vereins Frauen helfen Frauen Ortenau e.V. statt.

Wer gut erhaltene Bücher spenden möchte, kann diese am
Freitag, 22.März 2019 von 14:00 – 18:00 Uhr
im KiK im Kulturforum, Weingartenstr. 34c abgeben.

Zum Stöbern und Kaufen sind die Türen am
Samstag, 23. März 2019
von 12:00 – 22:00 Uhr und am
Sonntag, 24. März 2019,
von 10:00 – 16:00 Uhr geöffnet.

Am Samstag ab 12:00 Uhr heißt es dann „tausende Bücher zu Kilopreisen“.
Auf dem größten Bücherflohmarkt der Region finden BücherfreundInnen alles, was das Herz begehrt. Romane, Krimis, Sach- und Fachbücher ebenso wie Kinder- und Jugendbücher, Lernmaterialien und fremdsprachige Bücher. Auch dieses Mal gibt es wieder eine große Auswahl an Gartenbüchern, Reiseliteratur und Kunstbänden. Ebenso sind Schallplatten und CD’s günstig im Angebot.
Das KiK-Cafe lädt bei Getränken, Snacks und großem Kuchenangebot zum Schmökern ein.

Der Bücherflohmarkt wird von der AG Stadtplanung aus Frauensicht, Offenburg organisiert. Der gesamte Erlös kommt dem Verein Frauen helfen Frauen Ortenau e.V. zugute, der u.a. das Frauenhaus und die Fachberatungsstelle Häusliche Gewalt betreibt.

______________________________________________________________________________
 
Eiskalter Start ins neue Jahr
 
Neujahrsschwimmen in der World of Living, 13. Januar 2019

Springen auch Sie am 13. Januar 2019 für den guten Zweck in den eiskalten See der World of Living.
Mittlerweile hat sich wohl herumgesprochen, dass das Neujahrsschwimmen in der World of Living zu den „coolsten“ Veranstaltungen dieser Art in Deutschland zählt.
Der Eintritt wird am Eingang der World of Living bezahlt.
Aktive Schwimmer erhalten das Eintrittsgeld auf Wunsch
nach der Anmeldung am Empfang der World of Living
zurück. Hierzu bitte den Ball mit der Startnummer vorlegen.
Erwachsene zahlen 6€, Jugendliche bis 17 Jahre bezahlen 3€
Kinder bis 11 Jahre haben freien Zutritt.
Die Anmeldung ist vor Ort von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr
möglich. Aus organisatorischen Gründen bitte rechtzeitig anmelden.
Ab 14.15 Uhr stellen sich die Teilnehmer zum Start auf.
Der Startschuss erfolgt pünktlich um 14.30 Uhr
Die ganz Eiligen starten zuerstin der Gruppe „Brisant.
Dort finden sich vorwiegend Teilnehmer mit einer weiten Anreise ein
Danach starten die Einzelschwimmer aufgeteilt in Gruppen zu
je 20-25 Schwimmern
Im Anschluss werden die Mannschaftenaufgerufen

Die Badedauer beträgt bei Umschwimmen der Boje (keine
Pflicht) ca. 1 Minute
Die Boje wird aus Sicherheitsgründen immer von der rechten Seite angeschwommen.Für die Sicherheit sorgt wie immer
das DLRG Bühl

Um 16.00 Uhr beginnt im Saal Kolumbus die Preisverleihung.